Flightradar24 – Das Orakel des Luftverkehrs


Wer die Webseite von Flightradar24 aufruft, den erwartet im ersten Moment erst einmal eine Karte. In der sogenannten „Map View“ sieht man im Hintergrund von Flightradar24 eine Karte mit Gebirgen und Tiefebenen. Je nach Beschaffenheit kennzeichnet Flightradar24 diese Flächen in grün, blau oder grau bzw. braun. Größere Straßen und Autobahnabschnitte sind ebenfalls auf Flightradar24 erkennbar gekennzeichnet. Alles in allem bietet Flightradar24 dem Besucher eine sehr ordentlich aufbereitete Karte an.

Doch nun zum Eigentlichen von Flightradar24: Im Vordergrund sind deutlich die Flugzeuge erkennbar. Flightradar24 hat diese in gelb gehalten, so dass sie natürlich dem Besucher sofort ins Auge fallen. Fährt man nun mit dem Mauszeiger über das auf Flightradar24 abgebildete Flugzeug, erfolgt eine Rotfärbung und ein Infofenster mit einer entsprechenden Flugnummer wird angezeigt. Gleichzeitig kann die im Kartenabschnitt liegende bzw. zurückgelegte Route angesehen werden. Hier hat sich Flightradar24 wirklich bemüht, erste Anhaltspunkte zu einem Flug zu vermitteln.

Denn im linken Seitenfenster von Flightradar24, gleich neben der Karte, werden weitere Informationen im Detail aufgeführt. Es können auf Flightradar24 alle Daten zum Flugstatus abgerufen werden. Hierzu gehören der Abflugflughafen, die Kurzbezeichnung des Flughafens sowie die Abflugzeit und die zurückgelegte Strecke. Gleiches gilt natürlich auch für den Zielflughafen. Auch hier zeigt Flightradar24 alle nötigen Informationen, wie Ankunftszeit und Zielflughafen in langer und gekürzter Form an.

Flightradar24 ermöglicht es dir z.B., neben der zurückgelegten Strecke, ebenfalls die noch bevorstehende Entfernung zum Zielflughafen einzusehen. Weiterhin stellt Flightradar24 zeitliche Informationen für den Benutzer der Webseite zur Verfügung. So kannst du z.B. als Besucher bei Flightradar24 sehen, wie lange es gedauert hat, die bisherig geflogene Strecke zurückzulegen und wie lange es voraussichtlich dauern wird, bis das jeweilige Flugzeug am Zielflughafen ankommt. Hierbei handelt es sich um kostenlose Informationen.


Flightradar24 weiteren Mehrwert


Flightradar24 bietet den Besuchern jedoch noch weitere Möglichkeiten in Form von zusätzlichen Informationen. Hierzu ist allerdings ein Upgrade notwendig. Sodann können wirkliche Details eingesehen werden. Diese konkreten Angaben betreffen zum einen das Flugzeug, aber auch den Flug selbst. Es kann der Flugzeugtyp genau herausgefunden werden. Auch das Alter sowie einzigartige Flugzeug-Identifikationsnummer können auf Flightradar24 in Erfahrung gebracht werden.

Interessant sind aber auch die Angaben zum jeweiligen Flug. Im Prinzip lässt Flightradar24 fast keine Fragen offen. So kann u.a. die Geschwindigkeit des Flugzeugs, aber auch die des Winds angezeigt werden. Längen- und Breitengrade sowie die Temperatur sind ebenfalls ersichtlich. Alles in allem eine wirklich gelungene Webseite, die einem als Besucher viel an konkreten Informationen zu bieten hat.


Flightradar24: Bekannt aus den Medien


Gerade bei Flugroutenbetrachtungen in den Medien kommt Flightradar24 immer mal wieder zum Einsatz. Diese Vorgehensweise dient vor allem der Veranschaulichung von Flugrouten. So kann die Flugverfolgung von Flugzeugen natürlich erfolgen. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass zwar ein Großteil des Flugverkehrs mit dem Service abgedeckt ist, jedoch nicht alle. Daneben ist es ferner so, dass die Bereitstellung der Daten zwar überwiegend in Echtzeit erfolgt, jedoch vereinzelt auch eine verzögerte Übertragung vorgenommen wird.

Auch bei Übertragungen über dem Meer kann es aufgrund der teilweise eingeschränkt verteilten Empfänger zu Informationslücken kommen. Kurzzeitig kann es daher vorkommen, dass ein Flugzeug vom Flugradar verschwindet und erst wieder ein der Nähe vom Festland auftaucht. Dies ist in dem Fall jedoch kein Grund zur Beunruhigung. Es handelt sich einfach nur um einem Luftraum, der nicht abgedeckt ist.


Flightradar24 in der kostenlosen Version


Jeder Besucher hat die Möglichkeit, bestimmte Daten kostenlos einsehen zu können. Die Webseite selbst ist in Englisch gestaltet, was aber aufgrund der Übersichtlichkeit sowie der eigentlich gängigen bzw. einfachen Begriffe nicht viel Hintergrundwissen bedarf. Zur Not hilft einem das Wörterbuch weiter. Wer allerdings einen gesamten Flug kostenlos betrachten möchte, der wird spätestens nach einer halben Stunde merken, dass die sogenannte „Session“ abgelaufen ist. Hierbei muss die Webseite von Flightradar24 einfach neu geladen werden. Dann kann man weiter den Flug verfolgen.


Flightradar24 auch für den mobilen Einsatz geeignet

Wer mit dem Smartphone oder dem IPad von unterwegs aus auf den Flugzeugradar zugreifen möchte, für den gibt es sogar die mobile Version. Diese sind u.a. für Android, iOS und Windows geeignet. Du kannst sogar die Smartphone-Kamera auf ein sich über dir befindliches Flugzeug halten, um entsprechende Daten in Erfahrung zu bringen. Hierbei handelt es sich um wirklich schönes Gadget von Flightradar24. Letztlich bleibt festzuhalten, dass Flightradar24 gut geeignet ist, um einen Flug verfolgen zu können, sei es die Flugverfolgung in Echtzeit oder die Nachverfolgung.